Der humanoide Roboter Sophia ist Sprecher im Blockchain-Forum beim IoT Solutions World Congress

0
1

Der humanoide Roboter Sophia wird auf dem IoT Solutions World Congress (http://www.iotsworldcongress.com) an zwei Gesprächsrunden im Blockchain Solutions Forum teilnehmen, einer Nebenveranstaltung im Rahmen der Handelsmesse zum industriellen Internet der Dinge (Industrial Internet of Things, IIot), die von Fira de Barcelona veranstaltet wird. Am 4. Oktober wird Sophia über die interessanten Zukunftsaussichten für die Menschheit sprechen, die neue Technologien wie Blockchain, künstliche Intelligenz, Robotik, 3D-Druck und das Internet der Dinge verheißen.

     (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160513/367297LOGO )

     (Photo: http://mma.prnewswire.com/media/561952/IOT_Sophia.jpg )

     (Photo: http://mma.prnewswire.com/media/561953/Sophia_the_Robot.jpg )

Sophia gehört zu den 365 internationalen Rednern des IoT Solutions World Congress (IoTSWC) sowie des Blockchain Solutions Forums, die im Rahmen der Barcelona Industry Week vom 3. bis 5. Oktober stattfinden. Der IoTSWC ist die weltweit führende Veranstaltung für das industrielle Internet und die einzige, die Ausstellungsfläche, Wissenstransfer, Prüfstände und professionelles Networking auf höchstem Niveau verbindet.

Zu den Rednern gehören Joe Paradiso von MIT Media Labs; Mikko Hyppönen, Experte für Cybersicherheit und Chief Research Officer bei F-Secure Corporation; Mark Matthews, Director of Customer Planning Operations bei American Airlines sowie Carlos García-Galan, Head of Integration für das Multi-Purpose Crew Vehicle der NASA-Orion-Mission. Vortragende beim Blockchain Solutions Forum sind unter anderem Jon Matonis, Schöpfer der Bitcoin Foundation; Mike Costache, Gründer des Blockchain Investors Consortium sowie Erik Beijnoff, Program Director bei Spotify.

Zu den 240 ausstellenden Unternehmen (30 % mehr als im Jahr 2016) gehören ABB, Accenture Digital, Analog Devices, Deloitte, Google Cloud, Honeywell, Huawei, Intel, Microsoft, SAS, Schneider Electric, Telit, Vodafone, Wipro, Amazon web services, Everis, Fiware, Harting, HBC, Hewlett Packard, IoT Works, Kaspersky, Microsoft, National Instruments, Nokia, Optimal Plus, Orange, PTC, Red Hat, Sigfox, Telefonica, Thales, T Systems und Yokogawa.

Der IoTSWC wird einen Bereich mit 11 Prüfständen beinhalten, in dem die Besucher das industrielle Internet in Aktion erleben können. Dort werden Aufzüge, Boote, Drohnen, vernetzte Bewässerungssysteme, Prüfroboter für Ölplattformen und Systeme zur Vorbeugung gegen Frostschäden in Obstplantagen zu sehen sein. Der Bereich präsentiert Lösungen für die Verbesserung der Arbeitssicherheit in der Branche, die Vermeidung von Ausfallzeiten in Fabriken und die Vernetzung von Maschinen und Prozessen sowie ein Verwaltungssystem für Kühlkettenlogistik und eine Demonstration zur Vermeidung von Cyberangriffen.

Der IoTSWC zeigt das prognostizierte rasante Wachstum des IoT in zahlreichen Bereichen auf. Besucher der letzten Ausgabe planten einer Umfrage des Veranstalters zufolge Investition in IoT-Systeme in Höhe von mehr als 13.000 Millionen Euro bis ins Jahr 2020.

QUELLE Fira de Barcelona

Powered by WPeMatico